Übermalte Bücher

Ein nutzlos herumliegendes Larousse-Band von 1900 war der Ausgangspunkt dieses Projektes, sowie die Buchübermalungen von Arnulf Rainer, Gerhard Richter und Anderen. Mit einer längeren Projektzeit und ohne strenge Regeln fand das Projekt das Gefallen von 15 Teilnehmern, die mit ganz eigenen Ideen an die Arbeit gehen.

Mitunter wurde das Buch einfach als Skizzenbuch benutzt, manchmal trat die Übermalerin in Zwiesprache mit dem ursprünglichen Inhalt oder den Illustrationen im ursprünglichen Buch. Die übermalten Bücher erhalten ein zweites Leben durch die künstlerische Bearbeitung.

Ausstellung mit den entstandenen Werken:

21. Januar 2015, (Vernissage um 18.00 Uhr)
bis zum 4. März bei Kunst und Kunsttherapie,
Gassnerstrasse 21, 80639 München.

6.-11. August 2015 im Ekoasen, Järna bei Stockholm, Schweden

-zurück-

Impressum